Öffentlicher PersonenNahVerkehr im Ortenaukreis


TGO-Logo
Verkehrsangebot und Tarife
 

Das bwegt-Kursbuch Baden-Württemberg 2020 ist da!
Erhältlich an DB-Fahrkartenschaltern in Baden-Württemberg.

Kursbuch 2020 bwegt

Mehr Züge, reaktivierte Strecken, neue Züge: Auch für den Jahresfahrplan 2020 gibt es wieder das Kursbuch für den Schienenverkehr in Baden-Württemberg. Enthalten sind die Fahrpläne aller Regional- und (fast) aller Fernzüge in Baden-Württemberg und in den Grenzbereichen nach/in Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Österreich und der Schweiz sowie die Bodenseeschifffahrt und alle Regiobuslinien. Zudem ist der komplette Bahn-Fernverkehr des Saarlandes enthalten. Beigelegt ist wieder die Deutschland-Streckenkarte, welche dieses Jahr auf der Rückseite eine Karte der Verkehrsverbünde enthält. - Ab sofort kann das neue bwegt-Kursbuch unter der ISBN 978 3 943 551 14 3 im Buchhandel bestellt werden. Zustellung per Post (Versandkosten von 4,95 Euro; gleichzeitig bestellt mit dem Bayern-Kursbuch oder zwei Exemplare BW nur 5,95 Euro; 3-15 Bücher 6,90 Euro). Die Verlags-Bestellung erfolgt per Mail bei Frau Bläsi (a.blaesi@vud.com). Der Preis des Kursbuches liegt unverändert bei 12 Euro.


Berichte und Kommentare (teilweise mit Fotos)
Überregionale Themen
Archiv


Langsamfahrstelle
Frank-D. Paßlick © 2001 SCHIENE regional
Nahverkehr im Ortenaukreis
 
Die Entwicklung des ÖPNV in der Region steht insgesamt unter einem guten Stern. An Verbesserungen (auch der Akzeptanz) wird fleissig gearbeitet. An dieser Stelle kann aber nicht unterschlagen werden, dass es durchaus noch vieles zu verbessern gibt. Kritische Töne dienen der Fortentwicklung, auch wenn sie manchmal den Verantwortlichen nicht "passen". Ein Negativimage wird daraus nicht entstehen, denn dieses sind die Seiten der
Freunde des ÖPNV.

Zum Foto: Irgendwo ist jede Langsamfahrstelle zu Ende. Auf diesen Seiten soll allerdings versucht werden einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Fahrt nicht am Prellbock endet. Etwas weniger "Sabotage" durch die vielen Langsamfahrstellen auf DB-Gleisen wäre für die Durchführung des Bahnbetriebs allerdings von Vorteil. Da wurde zwar für die Beschleunigung der Einfahrt auf Gleis 3 des Bahnhofs Gengenbach eine Weiche, die im Abzweig mit 80 km/h befahren werden kann, eingebaut, das gesamte Gleis 3 bleibt aber für viele Monate eine Langsamfahrstrecke mit 40 km/h. In Gegenrichtung quälen sich die Züge aus Gleis 6 in Richtung Offenburg mit 10 km/h (in Worten: zehn) über eine Weiche! Die Fortsetzung dieser unrühmlichen Geschichte lesen Sie hier ...