Impressum
SCHIENE regional

© 1996-2013 Frank-D. Paßlick
zuletzt aktualisiert am 27.04.2009 / Impressum

mail Archiv früherer NVOG-Titelseiten

 

Nahverkehr im Ortenaukreis - NVOG

Streckenmeldungen Baustelle Rheintalbahn

Erfolgsmodell Schwarzwaldbahn

Ausbau der Rheintalbahn - es fehlen 800 Mio

www.posten60.de - ganz dicht dran an der Schwarzwaldbahn
Strecke, Tunnel, Betrieb, Geschichte, Fotos ...

"SCHIENE regional"  und "Nahverkehr im Ortenaukreis" sind nichtkommerzielle, private Internet-Projekte mit dem Ziel der Darstellung und Förderung des Schienenverkehrs in Mittel- und Südbaden und des ÖPNV mit dem Schwerpunkt Ortenau.


Mit Kind und Kegel, äh Rad


Die gute Nachricht
 
für den Ortenaukreis
 

TGO-Tarif stabil


 
2009 keine Fahrpreiserhöhung!
 

Dieses Jahr keine Fahrpreiserhöhung - diese erfreulich gute Nachricht für alle Bus- und Bahnfahrgäste im Tarifverbund Ortenau (TGO) begrüßt Landrat Frank Scherer, Vorsitzender des TGO-Beirats - so beginnt die TGO-Presse- meldung vom 27.04.2009.

Trotz des Regenwetters mit Kind und Kegel - äh, Rad unterwegs im Ortenaukreis
- ist doch klar, bei den Tarifen!

Die ÖPNV-Unternehmen im Verbund haben übereinstimmend eine Nullrunde bei der Fahrpreisentwicklung 2009 befürwortet, da die stetig positive Fahrgastentwicklung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) der Ortenau - zuletzt plus 5 Prozent im Jahr 2008 - gemeinsam mit einer momentan geringen Preissteigerungsrate diese Möglichkeit eröffnete. Landrat Scherer: "Die dauerhaft gute Nachfrage im ÖPNV der Region sorgt maßgeblich dafür, dass die Fahrpreise 2009 stabil bleiben und trotzdem die laufenden Kosten abgedeckt werden können - die Bus- und Bahnfahrgäste werden damit unmittelbar für ihre Verkehrsmittelwahl belohnt".

Der positive Fahrgast- und Einnahmentrend im Verbund spielt sich insbesondere bei den erwachsenen Fahrgästen ab, die deutlich stärker als bisher den ÖPNV für ihre täglichen Fahrten nutzen. Die Verkäufe des "Job-Ticket Jahresabos" - der günstigsten Erwachsenenzeitkarte - sind, nach Angaben des Verbunds, um über 10 Prozent angestiegen. Das macht den TGO bezüglich der Fahrgeldeinnahmen immer unabhängiger vom Schülerverkehr, dessen Landesausgleichsmittel zuletzt stark begrenzt wurden, und damit freier in der gesamten Tarifgestaltung. "Diese Entwicklung im ÖPNV ist auch ein sehr guter Impuls für den ländlichen Raum, was mich besonders freut", so Landrat Scherer.

TGO-Gewinnspiel Startklar ist der Verbund gleichzeitig für die internationale Zusammenarbeit mit Frankreich innerhalb des Eurodistrikts. Einerseits bietet die TGO zusammen mit den öffentlichen Verkehrsunternehmen innerhalb der Stadtgemeinschaft Strasbourg (CUS) ohnehin bereits seit 12 Jahren binational gültige Tages- und Monatskarten an. Andererseits kann diese überregional viel beachtete Kooperation noch weiter vertieft werden, sobald auf französischer Seite ebenfalls Verbundstrukturen umgesetzt sind - was derzeit geschieht und die zukünftige gemeinsame Kooperation erheblich erleichtern wird. Eine notwendige und bereits umgesetzte Voraussetzung dafür ist, dass der Verbund auf neue Anforderungen der Europäischen Union vorbereitet ist. So hat die Zuschussvergabe der öffentlichen Hand an Tarifverbünde konform zu neuen EU-Verordnungen zu sein. Ferner müssen Fahrgastmindestrechte im Schienenverkehr gemäß EU-Vorgabe umgesetzt sein. "Hier wird die TGO zusammen mit den anderen Verbünden im Land in Kürze sogar noch die EU-Vorgaben übertreffen, indem Mobilitätsgarantien im Verspätungsfall nicht nur für Schienen-, sondern auch für Busfahrten angeboten werden, also komplett für den gesamten Verbundverkehr im Ortenaukreis!" so die beiden TGO-Geschäftsführer Johannes Müller und Bernhard Krämer.