SCHIENE regional

© 1996-2017 Frank-D. Paßlick
zuletzt aktualisiert am 10.12.17
Impressum  mail

Archiv früherer NVOG-Titelseiten

Nahverkehr im Ortenaukreis - NVOG

Übersicht TGO-Tarif 2017-18

Die Preisstufen-Reform der TGO -
die Tabelle wird übersichtlich, aber ist sie gerecht?
Vertiefende Betrachtung der Preisstufenreform

Bahn-Themen Südwest (Oberrhein und Schwarzwald)

"SCHIENE regional"  und "Nahverkehr im Ortenaukreis" sind nichtkommerzielle, private Internet-Projekte mit dem Ziel der Darstellung und Förderung des Schienenverkehrs in Mittel- und Südbaden und des ÖPNV mit dem Schwerpunkt Ortenau.


mehr als ein Fahrplan BW

Das bwegt-Kursbuch Baden-Württemberg 2018 ist da!
Erhältlich für 12,00 EUR an DB-Fahrkartenschaltern in Baden-Württemberg bwegtund in der Schweiz, sowie unter ISBN 978-3-94-355106-8 im Buchhandel.

Auch für den Jahresfahrplan 2018 gibt es wieder das Kursbuch für den Schienenverkehr in Baden-Württemberg. Enthalten sind die Fahrpläne aller Züge des Nah- und Fernverkehrs im Ländle und weit darüber hinaus, die der Bodenseeschifffahrt, der neuen Regio-Buslinien sowie ausgewählter Museumsbahnen. Hinzu kommen die Nachtzugfahrpläne für ganz Süddeutschland sowie der benachbarten Regionen in der Schweiz und Österreich und des Locomore. Auch Tabellen, die nicht im elektronischen Kursbuch der DB zu finden sind, wie etwa die Fahrpläne des Schienenersatzverkehrs im Höllental wurden aufgenommen.


Große Reform ab August 2017:
Nur noch drei Preisstufen im TGO-Tarif für Einzel-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten

Die TGO-Fahrpreistabelle wird radikal zusammengestrichen

Die TGO-Pressemeldung vom 20.06.2017 klingt so lapidar und einfach, wie sich die Folgen der Reform auswirken sollen:
"Der Tarifverbund Ortenau (TGO) führte zum 1. August 2017 eine Preisstufenreform für die Nutzung der Bus- und Bahnangebote im Ortenaukreis durch: Die bisher sieben Preisstufen bei Einzel-, Punkte-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten werden auf drei reduziert. Zukünftig gilt:

  • Preisstufe 1 (Kurzstrecken) für die Fahrt in 1 bis 3 Tarifzonen,
  • Preisstufe 2 (Mittelstrecken) für die Fahrt in 4 bis 5 Zonen und
  • Preisstufe 3 (Langstrecken = Netzkarte) ab 6 oder mehr Zonen."

Das runderneuerte Tarifsystem hat es allerdings in sich. Hier werden nicht, wie es die ÖPNV-Nutzer aus vielen anderen Verbünden kennen, einfach drei große Tarifzonen über den Ortenaukreis gelegt, sondern das kleinräumige Zonennetz bleibt erhalten und kombiniert die Vereinfachung des Ticketangebots mit einem günstigen und "gerechten" Tarif.
Mehr dazu erfahren sie unter TGO-Preisstufenreform.


Komfortables und rabattiertes e-Ticket für die Ortenau (April 2017)

ticket2go

"Durch den Zusammenschluss von neun Verkehrsverbünden in Baden-Württemberg mit der Deutschen Bahn konnte ein Nachfolgesystem nach demselben Prinzip umgesetzt werden: Ab dem 1. April 2017 steht ticket2go zur Verfügung und ist in den App-Stores kostenlos erhältlich. Über diese App können die Fahrgäste, nach einmaliger Neuanmeldung, weiterhin nach dem Prinzip des An- und Abmeldens einer Fahrstrecke (Check-in / Check-out) ein Ticket über ihr Smartphone kaufen. Das An- und Abmelden einer Fahrt gilt in allen Verkehrsmitteln im Tarifverbund Ortenau und den teilnehmenden Verbünden in Baden-Württemberg sowie für alle Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn und der Privatbahnen im Verbundgrenzen überschreitenden Verkehr in ganz Baden-Württemberg. Dabei fährt man innerhalb der TGO zu einem rabattierten Einzelfahrpreis, wobei mehrere Fahrten an einem Tag, falls günstiger, zu einer Ortenautageskarte zusammengefasst werden (Bestpreis)." (PM TGO)


Neues Ticket-Angebot in der Ortenau seit dem 1. August 2016

Mit 66 Jahren fängt das Leben ...

Ja. Es hat etwas gedauert. Aber der Ortenaukreis wird älter und seine Bewohner auch. Wer sich ab einem Alter von 66 Jahren (bei vorzeitiger Verrentung auch schon ab 63) nicht rosten möchte, kann sich mit der Jahreskarte 66 beliebig viel Mobilität im öffentlichen Nahverkehr des Ortenaukreises einkaufen.
Diese neue Netzkarte wird in monatlichen Raten von derzeit 48,45 EUR vom Konto abgebucht. Das sind etwa 33 EUR weniger pro Monat, als die jüngeren Leute für die Netzkarte aufwenden müssen.


Nationalpark-Ticket (Juni 2016)

- drei Verbünde, ein gemeinsames Ticket-Angebot

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und ganz besonders der Nationalpark Schwarzwald sind attraktive Ziele für Wanderer, Radfahrer, Naturliebhaber und Wissbegierige, Einheimische und Feriengäste. Das Nationalparkzentrum Ruhestein hat die wunderschöne Anschrift Schwarzwaldhochstraße 2 in Seebach. Drei Verkehrsverbünde strecken Ihre Finger aus in die wundervolle Landschaft auf Höhenlagen über 1000 m. Von Nordwest fahren Busse im Tarifgebiet der Karlsruher Verkehrsverbunds KVV hinauf nach Seelbach, von Südwest aus der Ortenau mit dem TGO-Tarif und schließlich aus Südost der Freudenstädter Verbund VGF. Hier lesen Sie mehr ...


Schülerjahreskarte

Stauvermeidung am Monatsanfang

Die Schülerjahreskarte hat lang auf sich warten lassen. Auf der Eltern-Seite gibt es dafür ebenso viele Argumente, wie auf Seiten der Verkehrsunternehmen und der Tarifanbieter. Wer genug hat von langen Schlangen an Fahrkartenverkaufsstellen - im schlimmsten Fall im elend verspäteten Linienbus am Monatsanfang - kann sich nun der Bequemlichkeit hingeben: Einmal bestellt kommt die Monatsfahrkarte nun immer pünktlich per Post ins Haus. Die Heranwachsenden müssen nicht mehr mit viel Geld in der Tasche herumlaufen, um den Fahrschein zu bezahlen, die (teilweise unfreiwillige) Graufahrerei am Monatsanfang entfällt, das Elternkonto wird dafür berechenbar am 1. Tag des Monats belastet. Fertig. Eine gute Sache! Für jeden Schüler? Lesen Sie weiter unter Schülerjahres-Abo


Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Hin und zurück mit der Ortenau-S-Bahn und DB REGIO

Ein Besuch im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach (Schwarzwaldbahn) ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. In der gepflegeten Anlage werden ja nicht nur alte Schwarzwaldhäuser gezeigt, sondern der Besucher wird auch in das Leben vergangener Zeiten zurückversetzt. Zur Freude der Kinder lebt das Museum nicht nur durch bewegte Anschauungsmittel, sondern auch durch die vielen Tiere in den und um die Gebäude herum. Der sensationelle Spielplatz sollte eher am Ende der Besichtigungen besucht werden ...
In Kooperation mit dem Tarifverbund Ortenau (TGO) gewährt das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof eine Eintrittsermäßigung für alle, die mit einer gültigen TGO-Fahrkarte aus dem Verbundgebiet oder überregional mit dem Baden-Württemberg-Ticket im ÖPNV anreisen: 8,00 Euro für Erwachsene (anstatt 9,00 Euro) und 3,50 Euro für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren (anstatt 5,00 Euro) - Stand 2015

DB REGIO am Haltepunkt Gutach Freilichtmuseum / Foto Frank-D. Passlick

Als Leiterin des Freilichtmuseums in der Trägerschaft des Landkreises hat Margit Langer mehrere Jahre lang penetrant für den Bahnhalt am Museum gekämpft. Landrat und Minister lobten einmütig ihr erfolgreiches Engagement auf allen Ebenen. Sie forderte, kaum hatte sie das 1,5 Mio Euro schwere Geschenk entgegengenommen, sogleich neben der regelmäßigen Bedienung durch die Ortenau-S-Bahn auch den Halt der roten Züge von DB Regio. Auf der Webseite Haltewunsch Vogtsbauernhof können Gruppen aus den Landkreisen Konstanz, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar, von Familien bis Vereinen, einen Sonderhalt bestimmter Regionalexpress-Züge am Freilichtmuseum beantragen. Möge die neue und bequeme Verkehrsanbindung von vielen der jährlich über 200.000 Besuchern genutzt werden und zusätzliche Besucher anlocken!


Vergabe der Verkehrsleistungen im Netz 8 Ortenau

Vergabe des Netzes Ortenau durch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur BW an die SWEG. OSB mit zusätzlichen Leistungen. Haltepunkt Vogtsbauernhof. Hier lesen Sie mehr ...

20 Jahre TGO

Lesen Sie einen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des Tarifverbunds Ortenau